Lehrveranstaltungen

Herbstsemester 2020

Einführung in die Bildungsökonomie (3 ECTS)

Prof. Dr. Stefan C. Wolter

Blockveranstaltung

Vorbedingungen: Abgeschlossenes Einführungsstudium.

Leistungsnachweis: Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters.

 

Durchführungen: 

Montag 05.10.2020 14:15-18:00, online

Montag 12.10.2020 14:15-18:00, online

Montag 19.10.2020 14:15-18:00, online

Montag 26.10.2020 14:15-18:00, online

Montag 02.11.2020 14:15-18:00, online

Montag 09.11.2020 14:15-18:00, online

Prüfung 1. Termin: 

Datum:            Montag, 14. Dezember 2020        
Zeit:                13.15 - 14.00 h          
Raum:             HS 215  
Ort:                 Hauptgebäude         

Prüfung 2. Termin: 

Datum:           tba                   
Zeit:                tba                         
Raum:            tba                    
Ort:                 tba         

 

Inhalt:

Die Blockveranstaltung gibt in drei Teilen einen Überblick über die Bildungsökonomie. Im Zentrum steht der Stand der internationalen bildungsökonomischen Forschung. Schwergewichtig werden dabei empirische Arbeiten und ihre Anwendung auf schweizerische Verhältnisse besprochen. Ausgehend von der Humankapital-Theorie werden Kosten und Nutzen der Bildung für die Individuen analysiert (Bildungsrenditen). In einem zweiten Teil beschäftigt sich die Veranstaltung mit ökonomischen Fragen der Bildungsproduktion. Im dritten und abschliessenden Teil werden spezifische Fragen der Bildungsfinanzierung behandelt.

Arbeitsmethode:

Die einzelnen Themen werden jeweils auf der Basis der entsprechenden Theorie eingeführt und dann anhand der aktuellen Forschungsliteratur besprochen. Dabei sind methodische Diskussionen ein wichtiger Bestandteil der Vorlesung. Die Einführung in methodische Aspekte der empirischen Forschung soll die Studierenden in die Lage versetzen, Forschungsresultate besser und kritischer würdigen zu können. Die Studierenden bekommen hierzu aktuelle Forschungspapiere ausgehändigt.

Vorlesungsunterlagen auf Ilias.

Herbstsemester 2019

Einführung in die Bildungsökonomie (3 ECTS)

Prof. Dr. Stefan C. Wolter

Blockveranstaltung

Vorbedingungen: Abgeschlossenes Einführungsstudium.

Leistungsnachweis: Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters.

 

Durchführungen: 

Montag 30.09.2019 14:15-18:00 Hörraum 215, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4

Montag 07.10.2019 14:15-18:00 Hörraum 215, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4

Montag 14.10.2019 14:15-18:00 Hörraum 215, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4

Montag 28.10.2019 14:15-18:00 Hörraum 215, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4

Montag 04.11.2019 14:15-18:00 Hörraum 215, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4

Montag 11.11.2019 14:15-18:00 Hörraum 215, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4

Prüfung 1. Termin: 

Datum:            Montag, 25. November 2019         
Zeit:                13.15 - 14.00 h          
Raum:             tba    
Ort:                 tba         

Prüfung 2. Termin: 

Datum:            Montag, 27. Januar 2020                   
Zeit:                13.15 - 14.00 h                          
Raum:             tba                    
Ort:                 tba         

 

Inhalt:

Die Blockveranstaltung gibt in drei Teilen einen Überblick über die Bildungsökonomie. Im Zentrum steht der Stand der internationalen bildungsökonomischen Forschung. Schwergewichtig werden dabei empirische Arbeiten und ihre Anwendung auf schweizerische Verhältnisse besprochen. Ausgehend von der Humankapital-Theorie werden Kosten und Nutzen der Bildung für die Individuen analysiert (Bildungsrenditen). In einem zweiten Teil beschäftigt sich die Veranstaltung mit ökonomischen Fragen der Bildungsproduktion. Im dritten und abschliessenden Teil werden spezifische Fragen der Bildungsfinanzierung behandelt.

Arbeitsmethode:

Die einzelnen Themen werden jeweils auf der Basis der entsprechenden Theorie eingeführt und dann anhand der aktuellen Forschungsliteratur besprochen. Dabei sind methodische Diskussionen ein wichtiger Bestandteil der Vorlesung. Die Einführung in methodische Aspekte der empirischen Forschung soll die Studierenden in die Lage versetzen, Forschungsresultate besser und kritischer würdigen zu können. Die Studierenden bekommen hierzu aktuelle Forschungspapiere ausgehändigt.

Vorlesungsunterlagen: